Abstract
    Das GENBERRY Projekt hat das Ziel, die Konservierung und Charakterisierung der genetischen Diversität bei Beerenobst insbesondere bei Erdbeere und Himbeere zu fördern. Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Commission (Direction Générale de l’Agriculture, DG-AGRI).

   Beerenobst zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an gesundheitsfördernden Stoffen aus und die Produktion hat mittlerweile einen Stand erreicht, der entscheidend für Aktivitäten im ländlichen Raum Europas ist. Das Haupttätigkeitsfeld bestand in den letzten Jahren insbesondere darin, neue Sorten zu züchten, die gut an die lokalen Bedingungen in der Europäischen Region angepasst sind. Neue Zuchtziele erfordern genetische Ressourcen, welche die wünschenswerten agronomischen Eigenschaften besitzen, interessant sind sowohl Resistenzen gegenüber Schädlingen und Krankheiten als auch hohe Gehalte an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen. Auf der anderen Seite ist es notwendig, die genetischen Ressourcen bei Beerenobst in der EU, welche in an die verschiedenen und hochkultivierten Bedingungen angepasst sind, organisiert zu erhalten. 

   Das Ziel des GENBERRY Projektes besteht darin, die agrakulturelle Biodiversität bei Beerenobst, Erdbeere und Himbeere, zu sichern, in dem diese erhalten und charakterisiert wird, um sie auf diesem Weg auch für zukünftige Züchtungsprogramme zu nutzen. Dieses Projekt basiert auf dem Gedanken der Vernetzung, dass ein Maximum an Wertschöpfung nur erreicht werden kann, indem alle verstreuten Kompetenzen sowohl an Techniken der Kultivierung, der phänotypischen und molekularbiologischen Beschreibung, als auch  der Evaluierung hinsichtlich gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe und Krankheitsresistenzen zusammengeführt werden. Die Vernetzung wird auf der anderen Seite auch eine Rationalisierung der Europäischen Sammlungen voranbringen und gleiche Prozeduren bzw. Techniken ermöglichen. Zehn Partner von acht Europäischen Ländern (Frankreich, Italien, Deutschland, Großbritannien, Litauen, Polen, Rumänien und Spanien) sind an der Kooperation beteiligt.

 Zusammenfassend dient dieses Projekt:

(1)  Der Verbesserung der ex situ Konservierung hinsichtlich des Aufbaues einer ‚Core
      Collection’ für Erdbeere und der roten Himbeere    

(2)  Der Beschreibung der Europäischen Sammlungen mittels Passportdaten sowie primärer und
      sekundärer Deskriptoren. 

(3)  Der Charakterisierung der Europäischen Sammlungen mittels molekularer Marker sowie
      der Evaluierung hinsichtlich gesundheitsfördernder Nährstoffe und Resistenzen einer
      größeren Teilmenge der Sammlungen.

(4)  Der Etablierung einer Europäischen Datenbank für Beerenobst, zuerst aufzubauen für
      Erdbeere.

Home|Summary|Dissemination|Partners|Bibliography|Links|Private 
Publication director : Beatrice DENOYES-ROTHAN   Development of the site and Graphic design : Jean Luc RENOUX
Copyright © INRA 2008